Hallo, Gast!  AnmeldenRegistrieren

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Definition Wintergarten
11.10.2015, 21:43
Beitrag: #1
Definition Wintergarten
Habe meine Terrasse in Eigenleistung überdacht.
Ausführung mit Leimbindern.
Dacheindeckung: Polycarbonat Dreifachstegplatte, 16mm.
In der Vorder- und Seitenwand wurden Glasschiebewände (10mm ESG) eingebaut.
Beschattung mit einer schon vorher vorhandenen Markise unterhalb des Daches.
Betonboden mit Vinyl-Bodenbelag.
Eingerichtet mit einer Rattan Lounge, TV und Jalousetten, innen an den Glasschiebewänden ist das Ergebnis sehr ansprechend.

Beim Bauamt habe ich dieses Bauvorhaben als „Terrassenüberdachung“ eingereicht (Genehmigungsfreistellung).
Jetzt teil mir das Bauamt mit, ich hätte einen Wintergarten gebaut, der zu Wohnzwecken geeignet sei, und müsste eine neu Genehmigungsfreistellung einreichen, da es sich sonst um einen Schwarzbau handeln würde.

Meine Frage: habe ich einen Wintergarten, oder eine Terrassenüberdachung mit Wetterschutz?
Gibt es in den Bauordnungen (NRW) Hinweise zu der Definition Wintergarten?

Meiner Meinung nach ist es kein Wintergarten, da er einige Kriterien eines Wintergartens hinsichtlich Schlagregendichtheit, Winddichtigkeit und Wärmeschutz nicht erfüllt.

Im Voraus vielen Dank für Ihre Hilfe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.10.2015, 23:28
Beitrag: #2
RE: Definition Wintergarten
Was in der Bauordnung steht, können Sie leicht selbst nachlesen (Google, "Bauordnung, NRW") oder
http://bundesverband-wintergarten.de/win...baurecht/.

Wintergarten zu Wohnzwecken sollte beheizbar sein. Seitliche Ganzglasanlagen sind nicht dicht und damit Heizung nicht sinnvoll, Behaglichkeit in der Heizperiode nicht erreichbar, außer etwas Infrarotstrahler für Übergangszeit.

Sie können auf die Definition des Bundesverbandes Wintergarten im Internet verweisen:
http://bundesverband-wintergarten.de/win...tergarten/

oder das Merkblatt 01 (2014) des Bundesverband Wintergarten (Bestellung auf Internetseite des Verbandes möglich).

Rechtskraft haben die Standpunkte eines Verbandes natürlich nicht. Sie werden aber, sofern sie allgemein anerkannt werden, häufig als Entscheidungshilfen genutzt.

Falls das Bauamt Ihrer und unserer Begrifflichkeit nicht folgt:
Welche Konsequenzen sind denn für Sie von Ihrem Bauamt zu erwarten, wenn Sie den Antrag auf vereinfachte Baugenehmigung oder Genehmigungsfreistellung unter der Rubrik Wintergarten noch einmal stellen, außer einer zeitlichen Verzögerung? Das würde ich erst mal erfragen, bevor ich Kraft in einen Streit stecke.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Spenke
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste