Hallo, Gast!  AnmeldenRegistrieren

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mängel am Wintergarten
05.12.2010, 13:29
Beitrag: #1
Mängel am Wintergarten
Meine Eltern haben sich diese Jahr 2010 einen Wintergarten stellen lassen. Nach mehreren baulichen Verzögerungen und Reklamation nun (zum Winterbeginn) die nächsten Probleme. 2 Tage Schnee und es tropft in allen Ecken des Wintergartens. Die Tür schließt nicht mehr, Eis in den Ecken und aus den Fensterrahmen tropft es, .... Ich könnte die Liste noch um einiges erweitern. Was können wir tun? Kann die letzte Teilrechnung einfach ausgesetzt werden - haben überlegt diese nicht mehr zu begleichen. Müssen wir uns einen Sachverständigen oder Rechtsbeistand suchen? Wie muß ich die Mängel nachweisen? Reichen meine privaten Fotos? Muß die Firma nachbessern oder kann ich mir eine andere Firma suchen und die Rechnung mit einklagen? Ich bitte um ein paar Tipps. Ich komme aus 06295 (Sachsen-Anhalt - Mansfeld Südharz)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2010, 15:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.2015 12:39 von Dr.Spenke.)
Beitrag: #2
Re: Mängel am Wintergarten
1. Haben Sie Dachrinne und Fallrohr schnee- und eisfrei gehalten, so dass eventuelles Tauwasser ungehindert abfließen kann?
Sind irgendwo Staustellen für Tauwasser zu sehen?

2. Haben Sie eine Rinnen- und Fallrohrheizung? (Ist zu vereinbarende Zusatzausrüstung, aber sehr nützlich).

3. Fotodokumentation ist sehr wichtig. Bitte daran denken, dass nicht nur ein einsamer Eiszapfen zu sehen ist. Neben der Detailaufnahme
jeweils auch eine Überblicksaufnahme, damit man die Stelle einordnen und wieder finden kann.
4. Lieferanten anrufen, um kurzfristigen Ortstermin bitten, damit er den Schaden sieht und evt. Nachbesserungsarbeiten planen kann.
Gemeinsam Lösungen zur Schadensbegrenzung und zur Nachbesserung festlegen.
Sofortreparatur wird beim gegenwärtigen Wetter kaum möglich sein.

5. Schnee vom Dach abfegen, damit bei Tauwetter nicht noch mehr Wasser in den Wintergarten hinein läuft.

6. Sachverständiger zur Beweissicherung und ggf. Sanierungsvorschlägen ist immer gut, vor allem wenn Sie glauben den Rechtsweg einschlagen zu müssen.
dazu s.a. - http://bundesverband-wintergarten.de/win...staendige/ und
- http://bundesverband-wintergarten.de/win...achanwalt/

Vorher sollten Sie als erstes mit dem Lieferanten sprechen. Ordentliche Fachbetriebe sind immer selbst an der schnellen Beseitigung von eventuellen Mängeln interessiert.

Eigene Fotodokumentation kann auch für Sachverständigen wichtig sein, da diese wichtige Anhaltspunkte liefert und bis zu seinem Besuch
möglicherweise Tauwetter eingesetzt hat.

7. Die Rechnung wird fällig nach der mangelfreien Abnahme. Für die Beseitigung von Mängel haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht ,
sofern diese protokolliert oder rechtskräftig festgestellt wurden (BGB beachten!).

Bitte melden Sie sich wieder, wenn es Fortschritte gibt.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Spenke
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2016, 21:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.11.2016 22:05 von galoesch.)
Beitrag: #3
RE: Mängel am Wintergarten
(05.12.2010 15:11)Dr.Spenke schrieb:  1. Haben Sie Dachrinne und Fallrohr schnee- und eisfrei gehalten, so dass eventuelles Tauwasser ungehindert abfließen kann?
Sind irgendwo Staustellen für Tauwasser zu sehen?

2. Haben Sie eine Rinnen- und Fallrohrheizung? (Ist zu vereinbarende Zusatzausrüstung, aber sehr nützlich).

3. Fotodokumentation ist sehr wichtig. Bitte daran denken, dass nicht nur ein einsamer Eiszapfen zu sehen ist. Neben der Detailaufnahme
jeweils auch eine Überblicksaufnahme, damit man die Stelle einordnen und wieder finden kann.
4. Lieferanten anrufen, um kurzfristigen Ortstermin bitten, damit er den Schaden sieht und evt. Nachbesserungsarbeiten planen kann.
Gemeinsam Lösungen zur Schadensbegrenzung und zur Nachbesserung festlegen.
Sofortreparatur wird beim gegenwärtigen Wetter kaum möglich sein.

5. Schnee vom Dach abfegen, damit bei Tauwetter nicht noch mehr Wasser in den Wintergarten hinein läuft.

6. Sachverständiger zur Beweissicherung und ggf. Sanierungsvorschlägen ist immer gut, vor allem wenn Sie glauben den Rechtsweg einschlagen zu müssen.
dazu s.a. - http://bundesverband-wintergarten.de/win...staendige/ und
- http://bundesverband-wintergarten.de/win...achanwalt/

Vorher sollten Sie als erstes mit dem Lieferanten sprechen. Ordentliche Fachbetriebe sind immer selbst an der schnellen Beseitigung von eventuellen Mängeln interessiert.

Eigene Fotodokumentation kann auch für Sachverständigen wichtig sein, da diese wichtige Anhaltspunkte liefert und bis zu seinem Besuch
möglicherweise Tauwetter eingesetzt hat.

7. Die Rechnung wird fällig nach der mangelfreien Abnahme. Für die Beseitigung von Mängel haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht ,
sofern diese protokolliert oder rechtskräftig festgestellt wurden (BGB beachten!).

Bitte melden Sie sich wieder, wenn es Fortschritte gibt.


haben 1995 einen wintergarten in dark red meranti gekauft und auch bezahlt. Da sich erst jetzt Schäden bemerkbar gemacht haben, haben wir festgestellt dass uns ein Wintergarten in Kiefernholz geliefert wurde,nur die Fenster sind aus Meranti Holz auch die Fenster auf der Brüstung sind lt. Rechnung und Angebot keine VSG Sicherheitsfenster.
Das Holz war so dunkel lackiert dass man die Täuschung nicht erkennen konnte. Welche Möglichkeit gibt es dagegen vorzugehen.
Denn es liegt Arglist vor.
(24.11.2016 21:37)galoesch schrieb:  
(05.12.2010 15:11)Dr.Spenke schrieb:  1. Haben Sie Dachrinne und Fallrohr schnee- und eisfrei gehalten, so dass eventuelles Tauwasser ungehindert abfließen kann?
Sind irgendwo Staustellen für Tauwasser zu sehen?

2. Haben Sie eine Rinnen- und Fallrohrheizung? (Ist zu vereinbarende Zusatzausrüstung, aber sehr nützlich).

3. Fotodokumentation ist sehr wichtig. Bitte daran denken, dass nicht nur ein einsamer Eiszapfen zu sehen ist. Neben der Detailaufnahme
jeweils auch eine Überblicksaufnahme, damit man die Stelle einordnen und wieder finden kann.
4. Lieferanten anrufen, um kurzfristigen Ortstermin bitten, damit er den Schaden sieht und evt. Nachbesserungsarbeiten planen kann.
Gemeinsam Lösungen zur Schadensbegrenzung und zur Nachbesserung festlegen.
Sofortreparatur wird beim gegenwärtigen Wetter kaum möglich sein.

5. Schnee vom Dach abfegen, damit bei Tauwetter nicht noch mehr Wasser in den Wintergarten hinein läuft.

6. Sachverständiger zur Beweissicherung und ggf. Sanierungsvorschlägen ist immer gut, vor allem wenn Sie glauben den Rechtsweg einschlagen zu müssen.
dazu s.a. - http://bundesverband-wintergarten.de/win...staendige/ und
- http://bundesverband-wintergarten.de/win...achanwalt/

Vorher sollten Sie als erstes mit dem Lieferanten sprechen. Ordentliche Fachbetriebe sind immer selbst an der schnellen Beseitigung von eventuellen Mängeln interessiert.

Eigene Fotodokumentation kann auch für Sachverständigen wichtig sein, da diese wichtige Anhaltspunkte liefert und bis zu seinem Besuch
möglicherweise Tauwetter eingesetzt hat.

7. Die Rechnung wird fällig nach der mangelfreien Abnahme. Für die Beseitigung von Mängel haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht ,
sofern diese protokolliert oder rechtskräftig festgestellt wurden (BGB beachten!).

Bitte melden Sie sich wieder, wenn es Fortschritte gibt.


haben 1995 einen wintergarten in dark red meranti gekauft und auch bezahlt. Da sich erst jetzt Schäden bemerkbar gemacht haben, haben wir festgestellt dass uns ein Wintergarten in Kiefernholz geliefert wurde,nur die Fenster sind aus Meranti Holz auch die Fenster auf der Brüstung sind lt. Rechnung und Angebot keine VSG Sicherheitsfenster.
Das Holz war so dunkel lackiert dass man die Täuschung nicht erkennen konnte. Welche Möglichkeit gibt es dagegen vorzugehen.
Denn es liegt Arglist vor.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste