Hallo, Gast!  AnmeldenRegistrieren

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein Riß im Glas
04.02.2011, 16:58
Beitrag: #1
Ein Riß im Glas
Guten Tag.

Wir haben seit dem Herbst einen WG aus thermisch getrennten Aluprofilen und 3fach Verglasung. An der Frontseite (7,5m) haben wir zwei große Schiebetüren und dort liegt auch im Boden die Kampmann Bodenkanalkonvektorheizung. Die Temperatur halten wir bei 8°C, da fühlen sich unsere Oleanderpflanzen im Winter wohl.

Nun ist folgendes passiert: während einer Nacht platzte eine innere Scheibe einer Schiebetür. Der Riß beginnt ca. 5cm unten links, verläuft etwa 1 cm waagerecht und geht im 45° Winkel nach oben. Mein WG Bauer sagte ich soll meine Glasversicherung in Anspruch nehmen. Grundsätzlich wird es funktionieren, aber hat nicht der WG Firma Gewährleistung? Ich habe Bedenken, dass falls ich die Versicherung später wieder benötigen sollte, sie mir möglicherweise kündigt. :oops:
Ich bedanke mich schon mal für einen Hinweis.
Grüße
Oleanderfan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.02.2011, 11:14
Beitrag: #2
Re: Ein Riß im Glas
Hallo Herr O.-Fan,

der Wintergartenbauer sollte im Rahmen seiner Gewährleistung erst einmal prüfen, was die Ursache des Schadens ist. Wenn er dazu nicht bereit ist (schriftliche Erklärung), können sie das Veranlassen und unter Umständen sind die entstehenden Kosten (Glasaustausch, Gutachter und Rechtsanwaltkosten) zu 100% durch den WG-Bauer zu ersetzen.

mfg
Peter Struhlik
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.04.2017, 23:52
Beitrag: #3
RE: Ein Riß im Glas
Bei solchen Sachen ist es am besten immer einen Gutachter zu beauftragen, um den Schaden zu schätzen und die Bauart zu prüfen. Wenn die Firma dann nicht zahlt (falls sie schuld sind) einfach Anwalt einschalten Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2017, 23:33
Beitrag: #4
RE: Ein Riß im Glas
Hallo,
in so einem Fall sofort einen Bausachverständiger beauftragen. Ich habe selber ähnliche Probleme gehabt, wo ich schon nach ein paar Monaten Schäden an meiner neuen Garage gehabt habe. Den Gutachter habe ich hier http://www.schadendiagnostik.de/bausachv...iger-koeln gefunden. Die Baufirma wollte am Anfang nichts wissen, aber als ich dann noch meinen Anwalt eigeschaltet habe, mussten sie mir 100% alle Kosten (Gutachter, Anwalt und Sanierung der Schäden) abdecken. So würde ich es auch immer wieder machen.
MfG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2017, 23:17
Beitrag: #5
RE: Ein Riß im Glas
(27.04.2017 23:52)Kristiane schrieb:  Bei solchen Sachen ist es am besten immer einen Gutachter zu beauftragen, um den Schaden zu schätzen und die Bauart zu prüfen. Wenn die Firma dann nicht zahlt (falls sie schuld sind) einfach Anwalt einschalten Smile

Das wird bestimmt schnell teuer.... Haben aktuell ein ähnliches Problem. Weiß jemand was so ein Gutachter nimmt?

Danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste