Hallo, Gast!  AnmeldenRegistrieren

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Glasriss und keine Lösung
15.10.2012, 21:04
Beitrag: #1
Glasriss und keine Lösung
Hallo zusammen,
Wir haben folgendes Problem:
Im Juni bekamen wir von einer Fensterfirma alle Fenster und die Haustür gewechselt, zur vollsten Zufriedenheit. Es handelt sich um eine alt angesehene Fa. Auf Anfrage ob wir auch von der Fa. ein Glaselement im Wintergarten gewechselt bekommen können damit später eine Markiesen drauf kommt, wurde dies bejaht bzw bestätigt. Wir hatten vorher eine Scheibe mit Ausstellfenster drin. Dieses Ausstellfenster hätte zuviel aufgetragen, daher der Wechsel. Drei Wochen Lieferzeit, dann hieß es, Scheibe beim Transport kaputt. Wieder drei Wochen Lieferzeit, Scheibe auf dem Hof der Fa von einem Mitarbeiter mit PKW angefahren und kaputt. Nach drei Wochen kommt die Scheibe zum Einbau, vier Tage später ein Riss. Neue bestellt, nach drei Wochen Neueinbau, drei Tage später wieder ein Riss. Vorigen Dienstag dritte Scheibe eingebaut, gestern ( So. ) wieder ein Riss, fast gleiche Stelle Angry . Drehe bald am Rad, was kann man machen. Die Fa kann es nicht glauben, erster Riss außen, zweiter innen, dritter innen. Jetziger Riss weis ich noch nicht wo. Was soll, kann ich machen??? Die Scheibe ist ca. 2,5 m lang und ca 1m breit

Danke für jede Hilfe sagt
Werner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.10.2012, 17:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.2015 12:30 von Dr.Spenke.)
Beitrag: #2
RE: Glasriss und keine Lösung
Hallo Werner,
manchmal ist so richtig "der Wurm drin".
Um die Ursachen für einen Glasriß zu erkennen, müsste ich die gesamte Einbausituation und das genaue Rissbild kennen. Selbst dann kann es schwierig werden.

zunächst würde ich prüfen:
- war der Rand der Glasscheiben unbeschädigt, sauber gebrochen? (ohne Ausmuschelungen, Absplitterungen im Rand)
- ist die Scheibe spannungsfrei in einer Ebene eingebaut?
- wird die Verglasung ungleichmäßig thermisch belastet? (Wärmequelle in der Nähe, teilweise Schlagschattenbildung, z.B. durch eine nur teilweise geöffnete oder geschlossene Markise)
- kann ein Metallkontakt (z.B. Schraube im Sparren) der Auslöser sein?

Weitere Hinweise finden Sie unter:
http://bundesverband-wintergarten.de/Dow...r_2006.pdf

Das ist allerdings für Fachbetriebe geschrieben. Sie sollten es Ihrem Wintergartenbauer empfehlen, falls er es nicht kennt.

Meist ist die billigste und schnellste Lösung eine neue Verglasung, wenn die o.g. Fehlerquellen ausgeschlossen sind.

Weitere Infos:
- http://bundesverband-wintergarten.de/win...-ratgeber/
- http://bundesverband-wintergarten.de/win...tergarten/

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Spenke
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.04.2017, 15:58
Beitrag: #3
RE: Glasriss und keine Lösung
Damals in meinem Wintergarten sind die Handwerker einfach auf den Scheiben entlang gelaufen, also dann später ein riss auftauchte war die Ursache dafür klar. Hast du soetwas beobachtet?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.04.2017, 22:23
Beitrag: #4
RE: Glasriss und keine Lösung
Hallo Puzzle,
das lässt man einfach nicht zu: siehe http://bundesverband-wintergarten.de/win...-wartung/.
Klarer Gewährleistungsfall, wenn man nachweisen kann, dass diese Handwerker die Ursache gesetzt haben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Spenke
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste